Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Tierisches

Wollgefühl

Tja, so sieht es aus, wenn sich Madame richtig wollfühlt. 



Sie sieht mich nicht, sie sieht mich nicht, sie sieht mich nicht!

Tja, und nachdem ich 3 Bilder gemacht hatte...Sicher ist sicher!... bekam ich diesen Blick an den Kopf geworfen.



Reichts jetzt?

So ist es, wenn man "nur" der Dosenöffner ist.

Nickname 24.04.2010, 09.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Für die Bilder-Gucker

Wer  noch nicht von den gestrigen Bildern hat, der kann ja hier mal vorbei gucken.

Viel Spaß!

Nickname 11.11.2009, 08.53 | (0/0) Kommentare | PL

Stundenplan eines schönen Sonntags

5.15 Uhr - Wecker klingelt
5.30 Uhr - Blitzfrühstück mit sehr schwarzem Kaffee

6.00 Uhr - Eintreffen am Hof , Pferde holen, putzen satteln
6.30 Uhr - Abritt mit 8 Isländer und 3 Shettys zum Leonhardi-Ritt nach Sebarn

7.15 Uhr - Ankunft am Schellhof - wieter Richtung Hillstett

8.00 Uhr - PP an der Brücke vor Hillstett



8.15 Uhr  - Sichtung der Chefin, die etwas verspätet den Hänger nach Sebarn fuhr (Golfplatz Hillstett), sowie Treffen mit der Kutsche aus Rötz, deren Fahrer es wohl bedauerte, dass er mit uns nicht durch den Wald nach Thann fahren konnte

8.45 Uhr - Überquerung des Bergs zwischen Hillstett und Thann....Puh....der war vielleicht steil.



9.00 Uhr - Eintreffen am Hänger, wegen Umziehen, Kaffee- und sonstigen PPausen.

9.30 Uhr - Abrritt zum Aufstellungsplatz auf der anderen Seite von Sebarn



9.45 Uhr - Eintrefffen an der Spitze des Zuges....direkt bei der Blaskapelle

10.00 Uhr - warten auf den Bürgermeister

10.15 Uhr - Umzug setzt sich in Bewegung, der Bürgermeister hat sich auch wieder gefunden.  Die Pferdegruppe der Heimerlmühle war so nett und ließ uns 11 Reiter gleich vorne mit rein. Danke an euch!

10.30 Uhr - Aufstellung an der Kirche - Gottesdienst mit Pfarrer Salzl
...weiterlesen

Nickname 10.11.2009, 18.36 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Gewohnheitstier

Kleiner Nachtrag zum gestrigen Eintrag:

Katzen sind Gewohnheitstiere.
Nach dem ich gestern das Tuch auf der Harfe fotografiert hatte (mit dem Bettbezug im Hintergrund), hab ich das Ganze weiterhin abgedeckt  zur Seite gestellt.

Ungefähr ein Stunde später schlich sich die Madame übers Sofa an das Gestell an, beäugte es und sprang mit allen 4 Füßen gleichzeitig darauf.

Klar kam, was kommen musste....alles rauschte leicht gebremst in der Mitte nach unten und Hexe saß völlig eingewickelt von Tuch und Bezug verdattert dazwischen auf dem Boden.
Der Blick war zum schießen.... als wollte sie sagen:
Nanu, die ganze Zeit konnten wir doch da oben drauf schlafen. Was ist nu?

Irgendwie scheint sie übersehen zu haben, dass der Tisch, auf dem die Harfe bis vor kurzem befestigt war, nicht mehr da ist und ich die Harfe in den letzten Tagen nicht mehr abgedeckt hatte.
Eigentlich ist sie ja ne ganz Brave, denn ich hatte den beiden Katze verboten sich auf die Harfe (auf dem Tisch) zu legen, wenn diese nicht abgedeckt ist. Was im Laufe der Zeit dazu führte, dass sie sofort angedackelt kamen, wenn ich abends eben diesen hellen Bezug über das Gewebe gelegt hatte.

Ops, also sind auch Katzen Gewohnheitstiere!

Nickname 04.07.2009, 08.03 | (0/0) Kommentare | PL

Mein Pferd auf Abwege

Das ist eine nette Geschichte davon, was mein Pferd so alles treibt, wenn ich nicht in der "Nähe" bin.
Tanja, die sich seit langem super um Fylgja kümmert, wenn ich nicht im Lande bin und Kristina, hatte eine geniale Idee. Und was kommt dabei raus? Spannung und Adrenalin pur.

Zur allgemeinen Erklärung:
Löwendorf liegt nur ca. 12 Kilometer entfernt vom Bayerhof, also eigentlich nichts Schlimmes! Eigentlich!

Aber nun zum Bericht von Tanja und vor allem Kristina:

Ich weiß ja nicht, ob ihr´s schon wusstet, aber.. Tanja und ich haben am 03. Mai mit den Pferden eine „kleine Reise“ nach Löwendorf unternommen.
Aber fangen wir von vorne an: Die Idee, ihren Freund in Löwendorf zu besuchen, um ihm endlich ganz stolz die Fylgja zu zeigen, schwirrte Tanja ja schon lange im Kopf rum.
Also dachten wir uns, warum eigentlich nicht und planten spontan den Ritt nach Löwendorf. Dabei bekamen wir kräftig Unterstützung von Mini – ohne die wir es, wie ihr später noch erfahren werdet – nie bis nach Löwendorf, geschweige denn, Bernried, geschafft hätten.
...weiterlesen

Nickname 20.05.2009, 19.59 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Versteh einer dieses Tier...

Kann mir bitte schön jemand erklären, warum Katzen manchmal wie gebahnt in die Glotze starren und an anderen Tagen das Ding völlig ignorieren.
Da ist es echt wurscht, was da läuft.

Diesmal hat es allerdings wieder einen Tierfilm erwischt... das er tierische Zuschauer hatte.
Samstag Abend gab es die Tierdoku "'Unser Sommer mit Mutter Bär'" in BR3. Total schön Landschaftsaufnahmen und natürlich schöne Tierbilder. Der Kleine war echt zum knuddeln....allerdings weiß ich nicht, ob die Hexe das auch so gesehen hat. Sie hat sich die ganze Sendung bald den Hals verrengt, um den Kleinen zu verfolgen.
Als ich ihr spaßeshalber einen Stuhl hinstellte, glaubte mein Mann nicht dran, dass sie ihn nutzt.



Wer kennt da seine Katze besser?

Um auf meine Frage zurück zu kommen. Die Hexe reagiert echt nur auf bestimmte Tiere, z.B. Erdmännchen, Bären, Fische und Frösche. Wenn Vögel, Mäuse oder so auftauchen juckt es sie nicht die Bohne. Komisch, oder? Versth einer diese Katze!

Nickname 26.03.2009, 07.30 | (0/0) Kommentare | PL

Katze in Not

Am vergangenen Wochenende hat es hier wieder Zuwachs gegeben.........in Sachen Katzenspielzeug.

Nach einem schönen spinnerten Sontag kam ich nach Haus, nicht im mindesten an das, was da in meiner Tasche war, denkend und wunderte mich, warum die Madame diese besagte Tasche sehr interessiert beäugte. Nach nicht mal 10 Minuten kam die Frage meines Sohnes: Mensch, Mutter, was isn da drin? Ich guck um den Tisch herum und was seh ich da? Eine völlig angedrehte Katze mitten in der Tasche... eigentlich haben nur noch die Sabberfäden ausm Maul gefehlt. Meine Antwort: Weiß auch nicht was die hat. Allerdings fiel mir dann sofort siedend heiß ein, was sie mir geschenkt hat blume.gif und rettete meine Tasche und div. Inhalt vor ihren Krallen, u.a. 3 gestrick-filzte Spielmäuse und eine Portion Baldiran im Schraubdeckelglas.

Eigentlich waren die 3 süßen Mäuse ja für beide Katzen gedacht, aber es kam, wie es kommen musste. Madame bildete sich ein, dass die alle für sie sind:



Der arme Kater hat den ganzen Abend kaum ne ruhige Minute mit nur 1 (in Worten *einer*) der 3 Mäusen. Jedes Mal, wenn er sich an sein Mäuslein rangeschmust hat, kam die olle Hex und jagte sie ihm wieder ab.



Selbst unser Sofa ist nichts für ihre Lieblinge... auch da müssen die 3 sofort entfernt werden. Manno, was für eine Hexe.
Nur gut, dass der Kater nicht soooo zickig ist. Er schleicht sich jetzt immer wieder leise zu der seiner blauen Maus vom letzten Jahr... mitr der darf er jetzt ungestört schmusen.


PS: Diese Bilder hab ich halbwegs "gestellt", denn sonst bekommt man die 4 (1 Katze + 3 Mäuse) nämlich nicht auf ein Foto gebahnt. Die Olle wird da zur Furie, ratzfatz weg mit den Mäusen.

Nickname 24.03.2009, 18.46 | (0/0) Kommentare | PL

Passend für alle

Tja, da hat der Kater wohl irgend wie die Zeit "verpennt"!



Ich glaub, ich hab nirgends mehr ein Ufo in ihrer Größe rumliegen, dass ich zu einem Korb umwandeln kann.... Ich muss mir wohl was einfallen lassen.

Nickname 21.03.2009, 07.23 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Sorry, Frau Amsel!

Endlich wird es Frühling!
Immer öfter hab ich nachmittags strahlenden Sonnenschein mit relativ angenehmen Temperaturen auf meinem Balkon.

Das merkt man auch an den Katzen. Sie halten es jetzt schon länger als 5 Minuten auf dem Balkon aus, selbst wenn ich die Türe von innen schliesse. Sooo warm ist es dann ja doch nicht!

Vorgestern, wieder so ein sonniger Tag, traf mich beinahe der Schlag.
Wegen bisher fehlender Wohlfühltemparaturen hatte ich den Balkon noch immer nicht seinem jährlichen Frühjahrs-Putz mit allem Drum und Dran unterzogen. Noch immer sind die Pflanzen, die überlebt haben (und es sind einige grins.gif ), abgedeckt usw.
Was dazu führt, dass der "Betrieb" auf dem Balkon sich stark in Grenzen hielt...... sehr zur Freude anderer.



Ja, ja, beim Anblick dieses Nestes fiel mir schlagartig ein, dass da eine gewisse Dame schon seit geraumer Zeit auf dem Balkon ein- und ausflog.... Und ich hab mir mal wieder nix dabei gedacht! Ist ja auch noch zu kalt.....- zum denken, ne! -... zum brüten!

Es tut mir ja schrecklich leid, dass ich ihre Arbeit nun zerstören musste. Aber es würde keinen Sinn machen, wenn ich sie nun weiterbauen ließe.
Die beiden Stubentiger würden ihr keine Ruhe und ihre Jungen keine Zeit zum Aufwachsen lassen. Und wer die Madame Hexe kennt, weiß, dass Aussperren (also in der Wohnung eigentlich einsperren) auch keine machbare Lösung ist....
Ihr wißt doch, grad das Verbotene ist höchstinteressant!

Nickname 20.03.2009, 07.43 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

I love my mouse

Keine Panik, es geht wie üblich auf deutsch weiter.

Aber bei diesen Fotos, Kater mit der Strickfilz-Maus (Idee aus einem engl. Strickbuch) fiel mir diese Überschrift prompt ein.



Er liebt sein Mäuslein!

Vor fast auf den Tag genau einem Jahr haben die beiden Katzen diese Maus (und eine weitere) von einer lieben Freundin geschenkt bekommen, nachdem ich stöhnend erzählte, dass Madame immer die kleinen Fellmäuse mit Klingel drin innerhalb kürzester Zeit zerlegt.



Kleine zarte Tritt in den Allerwertesten tun der Schönheit keinen Abbruch.

Wir hatten schon gewettet, was an der neuen Maus als erstes den Hut zieht. Bei den Fellmäusen überlebt der Schwanz keine 5 Minuten. Also was lag näher als diesen bei der Strickfilzmaus im Auge zu behalten. Wohlgemerkt, Madame Hexe hat die beiden Mäuse damals adoptiert und für ihr Eigentum erklärt.



Denn ich lieb sie über alles!

Überlebt hat die blaue Maus bis heute und zwar vollständig! Auch wenn Madame wirklich jeden Tag ihr möglichstes tut, um sie zu massakrieren.

Ihren dusseligen Gesichtausdruck konnte ich heute allerdings nicht aufs Foto bahnen, ich war mit dem Bärchen beschäftigt. Der alte Herr hat sage und schreib 10 Minuten mit der Maus umeinander geschmust, wenn man mal von dem kurzen Tritt Ihr-wißt-schon-wohin, absieht. (Sorry, für die schlechte Bildqulität, aber einhändig fotografieren lässt nichts besseres zu. ).



Nach diesem Blick hab ich dann besser die Fotosession beendet.... war wohl gesünder für mich.

PS: Die beiden armen Stubentiger hatten heute nen aufregenden Vormittag... da liefen doch den ganzen Vormittag 2 fremde Männer in der Wohnung rum, um das Wasserdingens im Bad zu bearbeiten.... Tststs, wie soll Katze da gemütlichen seinen Vormittagsschläfchen halten? haudrauf.gif. Nachdem die beiden sich getrollt hatten, der Kater seine Spielattacke hinter sich hatte, lagen beide wie erschlagen aufm Sofa und haben ihr Nickerchen gemeinsam genossen.

Nickname 24.02.2009, 19.28 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Zufallsspruch:
Etwas lernen heißt noch lange nicht, etwas verstehen.

powered by BlueLionWebdesign


Heinerstub Darmstadt






Links
Letzte Kommentare
Alexeybom:
Ваш ребенок не может уснÑ
...mehr
Alexeybom:
Предлагаем микрокредито
...mehr
Alexeybom:
Предлагаем микрокредито
...mehr
Alexeybom:
Предлагаем микрокредито
...mehr
Dany76:
Hier klickenHier klickenHier klickenHier klic
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



BLW
Viel Spass mit all den neuen Features der aktuellen Version

Die BLW´s
10.4.2007-19:55