Farben - Material - Mix

Tja, wie gesagt, am Samstag hab ich den Tag über verschiednes gefärbt, zum Teil nur Proben.

Proben färbe ich eigentlich ganz gern in großen Einmachgläsern, die ich von meiner Nachbarin geschenkt bekam.

Begonnen hab ich mit der Seide.



Aber klappte diesmal nicht so gut, zuviele weiße Stellen.

Also, dann Versuch Nr. 2:



Und siehe da, alles durchgefärbt. Hät ich mir ja denken können.



Hier sind alle 5 Färbungen a 50 Gramm zu sehen.

Als 2. wollte ausprobieren, wie ungleichmässig graue Alpaka-Wolle die Farbe annimmt:



Das Bild zeigt die Farben nur schlecht, da ich ja auch erst am späten Nachmittag  fotografieren konnte.

Um die Farbe besser sehen zu können habe ich mal die Seide neben die entsprechende Alpaka gelegt, es war jeweils die selbe Farbe, nur die Grün hab ich nur in Alpaka gefärbt.



Das Rot ist fast genau soooo rot, wie es auf dem Foto aussieht.









Mist,m dass das Zeug so langsam trocknet.... Ich würd jede, wirklich jede, Farbe so gern sofort anspinnen.

Nickname 31.10.2011, 07.35| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Farbiges

In letzter Minute...oder neuer Rock

Irgendwie hat mich der Ich-will-nicht-gestrickt-werden-Virus gepackt.
Es liegen hier einige Projekt rum, die sich einfach nicht fertig machen lassen. Kennt ihr das auch? Irgendwas bremst ganz ungemein an der Vollendung rum.

Projekt 1, da verknote ich mir bald die Finger, weil der rundgestrickte Ärmel einfach nicht wachsen will und ich es nicht mit dem Nadelspiel hinkrieg. Es geht ned! Ich weiß, da sitzen jetzt welche und sagen: Ey, das ist doch agnz einfach! Paaah, für mich nicht. Selbst mit der kurzen Rundstricknadel geht es ned so von den Fingern und ausserdem hab ich an dem doofen Ding schon mind. 4x zurückgestrickt bzw. aufgezogen, weil es irgendwie (nach Rezept Anleitung) bei mir nied hinhaut. Stopp! Frust! Arrgl!

Projekt Nr. 2 hat sie mir dann gerettet. Danke! blume.gif...Aber da muss ich dauernd gucken, zählen, kontrollieren.... wenn man mit dem Kopf nur halb dabei ist, geht das grad ned wirklich. Ich machs fertig, da bin ich mir sicher.

Na und nun kommt, was kommen muss. Ich hab Projekt Nr. 3 angefangen, eines was fast ganz ohne großes Nachdenken geht. Meinen Lanesplitter Nr. 3. Erst wollte ich ihn komplett aus Alpaka machen, schwarz und honigfarbene Alpaka-Mohairmischung. Bäääh, geht gar nicht, auch nicht, wenn man die Rippen tauscht. Ausprobiert am Donnerstag auf der Zug-Fahrt nach Wiesbaden zur Kreativ-Messe.
Tja, das wars wohl, dachte ich. Mist, den wollte ich eigentlich in 14 Tagen anziehen.
Ab auf die Messen und Rock blitzartig vergessen.
Mit platten Füßen, vollem Kopf und schwer bepackt ging es auf die Heimfahrt. Im Gepäck Polarfleecw für ein stinkeinfaches Kuschel-Warmhalte-Tuch, verschiedene Garnspulen (kompl.ca. 1 kg schwer) für alles mögliche,



 2 neue Tücher für den Hals, 3 Sockenwoll-Knäuele. Ja, Sockenwolle, echt. Und nö, ich strick da keine Socken draus, falls die Frage nun wieder kommt (kam schon während der Messe augen.gif). Erst waren es 3 versch. Farben Pro Lana Chamäleon. Kurzentschlossen hab ich dann noch schnell nen Umtausch gemacht und mir von der grau-dunkelgrauen ein 2. Knäuel geben lassen, da das Tuch, welches mir im Kopf rumspukte eher mehr als 420 Meter braucht. Auf der Heimfahrt wurde das Tuch beerdigt und es entstand mein 3. Lanesplitter.... 3dance.gif

So und nun hoffe ich auf 2 Dinge:

1. dass der Lanesplitter in 12 Tagen fertig ist und
2. dass dann meine Strickblockade beendet ist.

Der Lanspltiter wächst und wächst....auch wenn ich am Samstag den ganzen Tag gefärbt hab. Dazu mehr im nächsten Beitrag.

Nickname 30.10.2011, 11.11| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickiges

Kamelwolle

 Und wieder eine Wolle, die gerettet werden musste/sollte.

Ebenfalls beim letzten Effektgarn-Kurs mit Gabriele hatte ich einiges an Seide dabei, Trowster Waste, Bourett, Tussah, Maulbeer, Hankys, gefärbt und ungefärbt.
Ausserdem hatte ich auch noch etwas, ca. 300 g, Kamelwolle-Kardenband dabei. Dieser Rest ging so gar nicht mehr an mich, wegen dem Material, der Menge und/oder der Farbe, keine AHnung. Jedenfalls war sie schon gut "abgelagert". 

Im Kurs wollten wir ja mit Seide und Edelfasern experimentieren. Und das haben wir auch gemacht, richtig derb experimentiert.

Und nun sieht die Kamel so aus:



Das Kamel-Trowster-Waste-Seiden-Garn ist hab ich einfädig versponnen und dann mit einem lila Nähgarn gezwirnt. Das Knäuel wiegt genau 190 Gramm und hat eine Lauflänge von genau 800 Meter. Aber nicht, dass jetzt jemand denkt, das Garn hat fast Sockenwoll-Stärke.... ne, wirklich nicht. Es ist sooo dünn. Nun such ich noch ein passendes Projekt. Der erste Versuch, ein gerade laufender KAL, wurde am letzten Samstag gründlichst verworfen. Geht gar nicht.
Mal schaun, bisher lief mir immer das Passende irgendwann übern Weg. zwinker.gif

Nickname 30.10.2011, 07.58| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Spinnertes

Unfallwolle

Wie die Zeit vergeht, schon lang nix mehr gebloggt. Es hat sich einiges getan, aber nix, was hier im Blog Platz finden könnte. pfeif.gif

Dafür hab ich heute mal wieder was zum zeigen.

Zum einen hab ich schon seit längerer Zeit so eine Art Wollunfall hier rumliegen.



Ein Vorgarn, dass sich beim Färben völlig verhaspelt hat. Zum Wegschmeissen viel zu schade, da eine Kaschmir-Seide-Mix, aber es fehlte ne zeitlang die Idee zur "Verarbeitung".

Beim letzten Spinnkurs mit Gabriele Breuer kam dann die Idee, Bouclegarn. So kann ich die teilweise kleinen Abschnitte gut fixieren.

Noch am selben Abend haben wir uns hingesetzt und das Zeug auseinander gewurschtelt, sie und ich. Dabei kann man prima quasseln. Danke für deine Hilfe! 

Im Lauf der darauf folgenden Woche hab ich dann aus diesem Knäuel Vorgarn-Fitzelchen



Eine komplette Rose-Spule mit Bouclegarn gefüllt. Abgehaspelt sieht das ganze so aus:



Sieht richtig gut aus...ähm... sah.
Wenn ich Dabbes beim Waschen mal aufgepasst hätte, dann wäre es immer noch so schön. Merke: Bouclegarn nicht wie normales Garn behandeln, nach dem Waschen bzw. Schleudern, so von wegen Strang mit beiden Händen auseinander schlagen.
Es kam, wie es kommen musste, die hauchdünne Seide, mit der ich das Garn fixiert hatte, fand die Behandlung gemein und völlig übertrieben, so dass es sie sich stellenweise zurückzog, sprich: gerissen ist.  Ich könnte mich selber

Es ist immer gut, wenn man über so nen Mist redet, manchmal bekommt man geniale Tipps zur Rettung. Danke dir, Waltraud! Ich werd es vielleicht schon morgen ausprobieren.
 

Nickname 29.10.2011, 17.42| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Spinnertes

2019
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Zufallsspruch:
Faulheit meint jene Kunstfertigkeit, so lange untätig zu bleiben, bis die Gefahr vorbei ist, dass man handeln müsste.

powered by BlueLionWebdesign


Heinerstub Darmstadt






Links
Letzte Kommentare
Ruthy:
Süß, das Teufelchen.Liebe Grüße aus Pag (mit
...mehr
samsmith1337:
Dieses Bild ist wirklich schön. Gute Webseite
...mehr
Ruthy:
Hallo Kruemel,wollt mich mal wieder melden, n
...mehr
Heike:
das ist ja schön zu hören das du dich weiterh
...mehr
Ruthy:
:kugel: :klatsch: :augen:
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



BLW
Viel Spass mit all den neuen Features der aktuellen Version

Die BLW´s
10.4.2007-19:55