Gemütliche Runde

Gestern Abend haben wir uns wieder im Gemeindehaus getroffen. Es war eine zwar kleine, aber gemütliche Runde.
Allen, die gestern gefehlt haben, wünsche ich von dieser Stelle aus:
Gute und schnelle Besserung!

Wir haben uns über alles mögliche unterhalten und wieder einige Hefte zum schmökern da gehabt.
Plauder-Themen: (Mensch, sind wir alt! ) Filme bzw. Serien aus den 60er und 70er Jahre. Welche? Z.B. Raumschiff Enterprise.... wie lang gibt es die schon? Eeeewig. Raumpatrulie Orion..... (Lichtjahre her) und so weiter.
Dann kamen die Hörbücher dran.... irgendwie scheinen wir alle fast den gleichen Geschmack zu haben.... Ist schon lustig!
Dazwischen haben wir mal eben schnell gelernt, wie ein sehr leichter Möbiusschal-Anschlag geht. Ich bin gespannt, wie viele davon in 2 Wochen auf den Nadeln sind. (Notiz an mich selbst: Finger weg, du hast schon genug Projekte in Arbeit!)
Und dann fiel der Blick auf eine der Zeitungen bzw. auf eine Abbildung eines relativ alten Spinnrads... vermutlich Marke eigener Umbau. Da wurde der Wunsch geäußert, jemand zu finden der den Aufsatz machen könnte. Tja, mal schaun was daraus wird. Ist halt sone Spinnerei! Aber sollte sich da was tun, werden wir berichten, da könnt ihr sicher sein.

Ach ja, dann hat sich die ganze Truppe auch noch über aus Nachricht aus Schweden gefreut. Heike hat in ihrem Heimatort eine Spinngruppe gegründet und gleich am ersten Abend einen toollen Erfolg gehabt. Heike, mach weiter so und vor allem, halt uns auf dem Laufenden.

So und hier mal ein Foto meines derzeitigen Brennt-mir-unter-den-Fingern-Projekt. Das muss bald fertig sein und es geht nur sehr schleppend vorwärts. Ok, heute abend kam wieder ein paar Reihen hinzu... ganz so klein ist es nicht mehr.



Das Tuch wird aus einem selbstgesponnenen Einfachgarn (fast Lacegarnstärke) und mit 5er Nadeln gestrickt. Super locker und total weich. Ich hab ein ähnliches Tuch hier, welches im Winter gut um den Hals zu wickeln geht und im Sommer herrlich locker als Schultertuch zu tragen ist.
Ich werde wohl kein Muster reinstricken, da der Farbverlauf des Garnes reicht bzw. das Muster eh verschluckt wird. Oder?

Nickname 09.11.2007, 06.23| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Spinnertes

Lieber Moritz!

Du warst nicht mein eigner Hund, aber weh tuts trotzdem.

Ich bin froh, dass ich vor nicht all zu langer Zeit noch einmal die Gelegenheit hatte, dich ausgiebig durch zu knuddeln.

Wir werden dich alle vermissen.

Machs gut, mein Knuddelbärchen!

Die Regenbogenbruecke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.

Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.

Auf einer Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Huegeln und saftigem, gruenen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.

Dort gibt es stets fressen und zu trinken und es ist immer warmes, schönes Frühlingswetter.

Die alten und kranken Tiere werden im Land hinter der Regenbogenbrücke wieder jung und gesund und spielen den ganzen Tag zusammen.

Die Tiere sind dort glücklich und zufrieden und es gibt nur eine Kleinigkeit, die sie vermissen.

Sie alle sind nicht mit dem Menschen zusammen,den sie so sehr geliebt haben.

So laufen und spielen sie jeden Tag zusammen,bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.

Die Nase bebt, die Ohren stellen sich nach vorne und die Augen werden ganz groß!

Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus, fliegt über das grüne Gras.

Wird schneller und schneller.

Es hat Dich gesehen und wenn Du und dein Liebling sich treffen, nimmst du ihn in Deine Arme und hälst ihn so fest Du kannst.

Dein Gesicht wird geküsst und abgeschleckt, wieder und wieder und endlich schaust Du nach langer Zeitin die Augen deines geliebten Tieres, das lange aus Deinem Leben verschwunden war ....aber nie aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam das letzte Stück der Brückedes Regenbogens und ihr werdet nie wieder getrennt sein...... nie wieder.

(Autor des amerikanischen Originals unbekannt)

Nickname 08.11.2007, 16.16| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Gebrabbel

Müde bin ich...

... geh zur Ruh, hat sich meine Süße wohl gedacht.



So hat Tanja sie gestern im Stall vorgefunden. Selbst das Anlegen des Halfters konnte sie nicht wirklich zum Aufstehen motivieren... bin dooooch noch sooo müde. augenzu.gif
Warum sie so in den Seilen hängt? Na, weil am Sonntag der Leonhardi-Ritt war und sie mit Tanja daran teil genommen hatte. Später ließ sich dann doch zum Bekämpfen eines evtl. vorhandenen Muskelkaters überreden.
Am Sonntag in aller Frühe gings es los, der Trupp setzzte sich Punkt 7 Uhr in Richtung Seebarn in Bewegung.



Das Timing hat bestens gestimmt, so dass alle ohne Hektik die Predigt von Pfarrer Salzl geniessen konnten.





Das Wetter hat leidlich mit gespielt, es war nicht so kalt wie sonst und geregnet hat es nur die letzten 10 Minuten auf dem Heimweg. Alles in allem waren die Pferde (einschl. der Shettys) 5 Stunden auf Achse, 3 h Hinweg und 2 Stunden Rückweg (da hat der Stall gezogen! ).
Die beiden hatten nen Heidenspaß und Fylgja hat ihr erstes Mal dort ganz tapfer und super ruhig durch gestanden. Ne brave Maus halt!

Noch mehr Bilder zum Leonhardi-Ritt findet ihr HIER und den Bericht evtl.. die Berichte könnt ihr dann im Bayerhof-Blog lesen.

Nickname 07.11.2007, 06.47| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Tierisches

Attacke....

... oder wie eine Katze etwas ausheckt.



Der sieht man doch an, dass sie was im Schilde führt, oder?
Ok, es könnte sein, dass ich sie mit der Kamera auf dumme Gedanken gebracht hab... Aber solche Anlässe braucht sie nicht, nienicht.



Ui, die guckt aber böse! Unser kleiner Clown hat was vor, das ist klar.
Nicht umsonst muss ich hier immer alles aus dem Weg räumen, wenn sie stinkig ist. Sie weiß nämlich ganz genau:
Die Aufmerksamkeit vom Frauchen krieg ich am besten, wenn ich ihr ein Knäuel Wolle klaue... egal woher.



Ich sags ja, sie hat was vor. Nur ist Frauchen nicht so doof und lässt die Auftragswolle unbeaufsichtigt im Zimmer liegen, neee, tut sie nicht, liebes Hexchen!

Zur Wolle:
Die dunklebrauen ist Alpaka- Merino-Mohair-Seide-Mischung (990 gr.) und die gelbe ist Islandwolle mit Tussahseide gezwirnt (210 gr). Beides bleibt nicht bei mir, sondern wandert in Richtung Bayern. aus, zu 2 Damen, die schon sehnsüchtig drauf warten.
Vielleicht kann ich euch mal die fertigen Stricksachen daraus zeigen... später.

Nickname 01.11.2007, 14.51| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Spinnertes | Tags: Hexe

Ratzfatz...

....war die Lieferung da. Von was ich rede? Das ist eine längere Geschichte.

Also mal ganz von vorne.
Unser schwarzes Ungetüm, Bärchen,



mit einem "Kampfgewicht von grad mal 3,5 kg, hat vermutlich eine Futtermittel-Allergie.
Die äußert sich bei ihm schon seit Jahren in wilden Kratzattacken am Ohr (so sah es jedenfalls aus) und in mittleriweile wiederkehrender Zahnfleischentzündung. Er ist nun über 11 Jahre alt und hatte das eine oder andere immer mal wieder. Keiner der TAs kam auf die Idee mal zu gucken, ob das zusammen hängen könnte. Mal die Ohren (er hat immer Probleme mit Ohrmilben und Dreck in den Ohren gehabt, seit wir ihn haben. Dazu muss erwähnt werden, er ist ein ausgesprochener Stubentiger, weiter als bis auf den Balkon kommt er nicht raus.), mal die Zähne (Erklärungen immer wieder: Der wurde als Jungtier nicht richtig ernährt, daher die Zahnprobleme). Hmmmm.... wir haben immer an der Oberfläche rumgekratzt, aber irgendwie nie den Grund gefunden.
Ok, wirklich gefunden ist er jetzt noch nicht, nur die neue TA hatte eine Idee aufgrund seiner Krankengeschichte. Da wir mit ihm dieses Jahr schon zur Zahnpflege waren (mit Narkose und allem Drumrum), konnte die starke Entzündung nicht von Zahnstein kommen, sah auch nicht so aus. Die Ohren waren relativ sauber, also konnte das Kratzen auch nicht von Milben kommen. Ergo: Futterallergie?!?!?
Tja, was tun? Ich hab mich für Selbstkochen entschieden, da das empfohlene Futter vom TA tierisch teuer (und das gleich mal 2, den der Kater darf in der "Probezeit" von 8 Wochen nix anderes bekommen, also muss die Hexe da auch durch) und für mich auch nicht wirklich überzeugend war (Warum? Das ist eine andere Geschichte).
Ich entschied mich für Huhn + Reis... sonst nix. Über einen Zeitraum von 8 Wochen sollte ich das geben, um zu schauen, ob eine Besserung eintritt.
Nur hab ich die Rechnung ohne meine verwöhnten Katzen gemacht. Der Kater hat aus Hunger hie und da schon etwas gemampft... die Kleene hat mich nur entsetzt angeguckt. Man soll es nicht glauben, aber die beiden sind tatsächlich in Hungerstreik getreten. So geht es ja nicht.
Aus dem Grund bin ich gestern Mittag im Inet auf die Suche nach Hilfe, Ideen usw. gegangen. Dabei kam eine Telefonnr. zu einer sehr netten Züchterin aus meiner Gegend heraus. Es war ganz tolles Gespräch und sie gab mir ein paar super Tipps, was das Futter betrifft und wo ich es herbekommen kann. Das Trockenfutter hab ich dann auch gleich online bestellt, da meine beiden Stubentiger ja nicht ewig hungern sollten.
Und man glaubt es kaum! Das Zeug steht, nach nicht mal 24 Std., bereits in der Küche und die beiden Hungerleider schleichen drumrum.
So schnell hab ich mein Lebtag noch keine Lieferung bekommen. Wahnsinn!

Danke an Marion Z. für die Hilfe und Tipps!

Nickname 01.11.2007, 10.00| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Tierisches

2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Zufallsspruch:
Zeit sollte man nicht füllen, sondern sie gebrauchen.

powered by BlueLionWebdesign


Heinerstub Darmstadt






Links
Letzte Kommentare
motilitot:
???????? gl 350 cdi ???? ??? ??????????? ?? ?
...mehr
Matthewgek:

...mehr
Henrykip:
Magic Submitter Spins And Submits Your Articl
...mehr
Tilitot:
??????????? ????? 3.2 2013 ??? Varta D53 Hie
...mehr
Matthewgek:

...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



BLW
Viel Spass mit all den neuen Features der aktuellen Version

Die BLW´s
10.4.2007-19:55