Ausgewählter Beitrag

Wollige Tage in Miesbach

Wo fang ich nur an? Es gibt so viel zu erzählen und zeigen.


Wie einige von euch wissen, haben wir in den letzten Jahren bei den Europ. Lama- und Alpakatage mit einem Stand als Spinngruppe bzw. vom unserem Verein "Faden und Form" teilgenommen.

Seit Jahren wurde dort auch der Wettbewerb "Von der Faser zum Produkt" veranstaltet.

2008 wurde wir das erste Mal gebeten, doch die Produktbewertung zu übernehmen. Die Veranstaltung findet im jährlichen Wechsel in der Würzburger und in der Münchner Gegend statt.

Seit diesem Jahr liegt die Organisation ganz in den Händen von "Faden und Form e.V.".


Im Vorfeld wurden die verschiedenen Produkte bei Mini gesammelt, aufgelistet und mit Startnummern versehen. Freitag haben wir dann die ganzen Sachen sicher nach Miesbach gebracht und noch spät Abends mit dem Aufbau dort begonnen. Ankunft Spätabends heißt ca. 21.30 Uhr (Ende ca. 1.00 Uhr). 



Morgens um 7.30 Uhr ging der Trubel dann gleich weiter. Leider waren wir dort diesmal nur zu zweit, da der Weg nach München für viele sehr weit ist und zum anderen, weil das Bodensee-Treffen zur gleichen Zeit statt fand. Das passiert nicht mehr...hoffe ich.zwinker.gif Ich kann mich doch nicht 4-teilen, 2-geteilt waren wir, Mini und ich, eh schon.

Wir hatten nicht nur die Wettbewerbsprodukte dabei, sondern auch 4 Alpakas zum vorstellen. Nur gut, dass Tani sich kurzfristig bereit erklärte, uns etwas zu helfen. Sie sprang immer da ein, wo es eng wurde.




Und es wurde eng, schon Samstag morgen. Stand aufbauen, Spinnräder, Wolle und diverse Strick-, Web- und Filzsachen zum zeigen auspacken etc.


Dieses Bild entstand kurz vor Ende der Veranstaltung....vorher hatten wir keine Zeit!

Jede Menge Arbeit und dabei mussten gleich noch die Tiere schick gemacht werden für ihre diversen Auftritte. Laura hatte ihre 3 Damen fest im Griff und auch die Aufgabenteilung voll im Blick. Mini flitzte zwischen dem Stall unten und unserem Stand auf der Empore nur so hin und her.

Ich hab in der Zwischenzeit oben auf-um-hin-und-her geräumt, bis alles passte, Fragen beantwortet, neue Sache entgegen genommen und und und.




Die Einteilung der Produkt-Kategorien (diesmal 4) haben wir dann in einer stillen Minute (mehr war es wohl auch nicht) gemacht, damit alles für die Bewertung fertig war. Wie auch in den vergangenen beiden Jahren bestand die Jury hier wieder aus 3-4 Personen, 2 von Vereinsseite, 2 von Züchter/Besucher-Seite. Diese Mischung aus Nicht-Handarbeitern und  Handarbeitern hat sich bewährt, denn die Auswertungen zeigen, dass es bei der Punktevergabe trotzdem kaum Unterschiede gibt.


Jeder hat seine Bewertung da gemacht, wo es seine Zeit grad zu ließ. Gegen 17 Uhr stand es dann fest, das Ergebnis.


Das Geheimnis wurde allerdings erst um 21.30 Uhr nach dem Büffet verkündet. Mit Hilfe  von 12 freiwilligen Damen, aus dem Kreis der Züchter/Halter, wurden die Sachen dann vor Ort präsentiert. Jede durfte sich ihr Lieblingsstück aussuchen, welches sie vorführen wollte.


Die Ergebnisse und die Beschreibungen könnt ihr HIER finden.


Danach fielen wir totmüde in die Falle.

Der nächste Morgen kam Dank Sommerzeit noch schneller als uns lieb war.

Wir dachten, wir könnten den Tag "ruhiger" angehen, was der Zeitplan für die Tiervorstellungen allerdings nicht wirklich zu ließ.

Es ging schon damit los, dass einer 2 Tiere auf einen Schlag vorstellen sollte, was etwas kompliziert gewesen wäre.  Das Wirrwarr ließ sich aber schnell beheben und alles lief wie am Schnürchen.

Danach haben wir uns aufgeteilt, einer bei den Tieren und den Vorstellungen, der andere bei der wolligen Station.

Hier ein seltener Moment, wo wir beide beim wolligen Teil waren.



Viele Besucher, Aussteller und Züchter/Halter, die auch schon in den letzten Jahren dabei waren, lobten die ausgestellten Sachen für den Wettbewerb. Viel Interesse weckten auch die gewebten Schalmuster aus verschiedenen Wollsorten von Waltraut, na und auch die Fühlschafe waren wieder dabei nd wurden bestaunt.



Mehrfach kam die Frage nach Spinnunterricht und Spinngruppen auf. Es könnte sein, dass die ein oder andere Gruppe demnächst Zuwachs erhält.


Wer sich noch für den tierischen Teil des Wochenendes interssiert, der kann HIER Bilder und eine Bericht aus dieser Sicht finden.


Alles in allem war es ein tolles Wochenende und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es diesmal in Dettelbach (16.-17.04.2011) heißt:


Willkommen bei den europ. Lama- und Alpakatage!


Alle, die was aus Alpaka gestrickt, gewebt, gefilzt, gehäkelt oder sonstwie verarbeitet haben, sind schon jetzt aufgerufen, dieses fürs nächste Jahr bereit zu halten.

Ich würde mich freuen, wenn es auch nächstes Jahr wieder heißt:

Das sind wirklich tolle Sachen, die sehen gar nicht aus wie "Handarbeit".

Ich war ganz schön stolz auf alles, was ihr alle da geschickt habt...das könnt ihr mir glauben.... blume.gif so stolz dürft ihr alle gleich 3x sein.

Der "Mief" des Ahja-Selbstgemacht ist in Miesbach ganz schnell verflogen, die Leute waren wirklich begeistert.

Nickname 02.04.2010, 19.35

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Zufallsspruch:
Ob einer Mut besitzt, wissen wir erst in der Gefahr.

powered by BlueLionWebdesign


Heinerstub Darmstadt






Links
Letzte Kommentare
Alexeybom:
Ваш ребенок не может уснÑ
...mehr
Alexeybom:
Предлагаем микрокредито
...mehr
Alexeybom:
Предлагаем микрокредито
...mehr
Alexeybom:
Предлагаем микрокредито
...mehr
Dany76:
Hier klickenHier klickenHier klickenHier klic
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



BLW
Viel Spass mit all den neuen Features der aktuellen Version

Die BLW´s
10.4.2007-19:55